Erfahrungsbericht von Gunter(37): Wie konnte ich meinen Bartwuchs anregen

Ich heiße Gunter und bin 37 Jahre jung. Seit ich denken kann habe ich immer schon Probleme mit meinem minderen Bartwuchs. Deshalb habe ich mich intensiv damit beschäftigt diesen anzuregen und nach Lösungen zu suchen, die ich Euch vorstellen möchte Der Bart wächst bei mir und bei den meisten Männern um den Mund und an Kinn, Wangen und dem oberen Halsbereich. Um einen kräftigen, gleichmäßigen Bartwuchs zu bekommen, braucht es viel Geduld. Der Bartwuchs kann unter anderem auf natürliche Weise gefördert werden. Hier einige Tipps von mir zum Bartwuchs und zur Pflege.

Wird der Bartwuchs durch Rasieren beschleunigt?

Oft hört man, dass durch regelmäßiges Rasieren der Bart schneller wächst Das ist ein Mythos. Bei der Rasur werden die dünneren Spitzen des Bartes abgeschnitten. Dadurch wirkt er deutlich dichter und stärker, wenn er wieder nachwächst. Jedoch wird durch regelmäßiges Rasieren der Bartwuchs nicht beschleunigt. Bei unregelmäßigem Bartwuchs ist ein Barttrimmer empfehlenswert. Damit kann der Bart auf 3-Tage-Niveau gehalten werden, bis die kahleren Stellen zugewachsen sind. Somit hat Herr eine gepflegtes Äußeres.

Bartwuchsmittel und Testosteron

Der Bartwuchs ist von vielen Faktoren abhängig. Zum Beispiel wie stark, dicht und rasch der Bart wächst, ist genetisch veranlagt. Es gibt allerdings einige Bartwuchsmittel, welche die Haut besser durchbluten, den Bartwuchs fördern und langfristig den Bartwuchs stärken. Ein weiterer Punkt ist das männliche Hormon Testosteron. Ein Mangel kann zu einem verringerten Bartwuchs führen. Testosteron kann den Bartwuchs beschleunigen. Der Testosteronspiegel kann mit vier einfachen Tipps erhöht werden.

  1. Baue Körperfett ab
  2. Esse proteinreich
  3. Schaue Actionfilme. Sie fördern die Testosteron-Ausschüttung
  4. Glück in der Liebe…erotische Tätigkeiten erhöhen den Testosteronspiegel
  5. Bartwuchsmittel mit Testosteron
  6. Hausmittel zur Bartwuchsbeschleunigung

Biotin
Biotin, auch Vitamin B7 oder Vitamin H, in Kapselform, steigert das Haarwachstum. Die Barthaare werden stärker und wachsen schneller.

Gesunde Ernährung
Eine gesunde Ernährung ist sehr wichtig für einen gesunden Bartwuchs. Wer sich ausgewogen ernährt und regelmäßig Obst und Gemüse in seinem Speiseplan hat, wird mit einem volleren Bart belohnt.

Kieselerde als Bartwuchsmittel
Kieselerde ist der ultimative Hausmittel-Tipp. Sie regt den Bartwuchs an und die Barthaare wachsen dichter. Die Kieselerde enthält Silizium (mehr dazu auf: http://www.reformhaus.de/nahrungsergaenzung/was-ist-eigentlich-kieselerde.html), was wichtig für Haare, Fingernägel und Bindegewebe ist.

Öle für den Bartwuchs

Kräuteröle fördern die Durchblutung des Gesichtes und die Barthaarwurzeln wachsen kräftiger Das Öl wird in den Bart einmassiert und die Durchblutung der Haut gefördert.

Bartwuchs mit Knoblauch / Senf beschleunigen

Reibe Knoblauch oder Senf in die schlecht wachsenden Stellen der Gesichtsbehaarung ein, dann wehrt sich die Haut mit Bartwuchs.

Der Bartwuchs kann durchaus angeregt und beschleunigt werden. Geben Sie nicht auf!